WordPress Version 4.9 veröffentlicht

WordPress Version 4.9 sorgt für umfassende Optimierungen und Verbesserungen am Customizer.

Heute ist die WordPress Version 4.9 erschienen. Benannt ist das Release „Tipton“ nach dem Jazz-Musiker Billy Tipton. Verbesserungen und Vereinfachung am Customizer standen im Vordergrund der Entwicklung. Das Release bringt einige interessante Funktionen mit sich, die Redakteure und Entwickler freuen werden.

WordPress
Das WordPress Release 4.9 wurde veröffentlicht. Grafik: Fotolia / © bagotaj

Der WordPress Customizer ist die Anlaufstelle für individuelle Theme-Einstellungen im WordPress Backend. Mit dem Realease der aktuellen WordPress Version wurden daran nun einige umfassende Verbesserungen vorgenommen.

So ist es nun zum Beispiel möglich, Änderungen an Widgets, Menüs oder im Customizer erstellten Seiten für einen zukünftigen Zeitpunkt zu planen. Dies könnte zum Beispiel für die zeitgesteuerte Aktivierung eines Header-Bilds oder eines neuen Logos genutzt werden.

Ein weiteres und nützliches Feature sind automatisch erzeugte Revisionen im Customizer. Bekannt ist dies ja bereits von der Bearbeitung von Seiten und Beiträgen. Für Entwickler und Webdesigner wird die neue Vorschau-Funktion hilfreich sein. Nach Änderungen kann man sich diese über einen erzeugten Vorschau-Link ansehen oder sogar mit weiteren Personen teilen. Denkbar wären Design-Anpassungen auf Kundenwunsch, die man vorab präsentieren und bestätigen lassen kann.

Praktisch: Damit man sich bei der Bearbeitung nicht in die Quere kommt, ist der Zugriff auf den Customizer zeitgleich immer nur einer Person gestattet. Für alle anderen Personen sind die Funktionalitäten gesperrt.

Umfassende Funktionen stehen nun auch für die Bearbeitung von Navigationsmenüs zur Verfügung. Über eine neue Sektion können schnell und einfach erstellt oder bearbeitet werden. Möglich ist es ebenfalls diese den Menü-Positionen im Theme zuzuweisen.

Neben dem Customizer wurden auch weitere Anpassungen vorgenommen. Bei früheren Version musste man zum Beispiel die Verwendung von Shortcodes in Text-Widgets erst umständlich über einen Filter aktivieren. Dies ist in der neuen Version 4.9 nun nicht mehr nötig.

Zudem wurden einige Anpassungen an Widgets wie dem Text-Widget vorgenommen. So lassen sich nun Medien über einen Button direkt in das Widget einfügen – auch ein Grund dafür, dass nun Shortcodes im Widget erlaubt sind.

Auch im Punkto Sicherheit wurde durch eine Art Sandbox verbessert. Beim Arbeiten an Theme- und Plugin-Code soll der White Screen zukünftig vermieden werden können. WordPress warnt durch eine Meldung, sobald ein Fehler auftritt.

Die Aktualisierung erfolg über das WordPress Backend oder alternativ als WordPress 4.9 Download.

Zufrieden mit unserem Service oder unseren Artikeln?
» Bewerten Sie unsere Agentur doch schnell bei Google.

Jetzt kostenfrei profitieren!

WordPress Webdesign, SEO, Online-Marketing und mehr!

  • Experten-Tipps aus mehr als 13 Jahren Erfahrung
  • Best Practices der Branche
  • Besondere Aktionen und Angebote

Das könnte Sie auch interessieren

Tobias Karnetzke CEODer Autor: Tobias Karnetzke ist Mitinhaber der Internetagentur Karnetzke. Er ist seit 2004 selbständiger Webdesigner, Programmierer, SEO-Experte und Google zertifiziert. Agenturen im In- und Ausland vertrauen auf seine Erfahrung als Berater und WordPress-Spezialist. E-Mail: tk@karnetzke.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bereit für mehr Online-Erfolg?

  • Kostenfreier Newsletter für Entscheider
  • Mehr Besucher, mehr Neukunden
  • Webdesign, Online-Marketing, SEO und Co.