Website Performance verbessern

Warum Sie die Website Performance für ein besseres Google Ranking regelmäßig prüfen und verbessern sollten

Die Performance ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg einer Website, der nicht nur das Besucherverhalten entscheidend beeinflusst, sonder auch ein wichtiges Kriterium für das Google Ranking ist. Grund genug, die Performance der eigenen Website unter die Lupe zu nehmen und regelmäßig zu optimieren.

Mehr Website Performance
Durch Website Performance Optimierungen mehr Erfolg erzielen und das Google Ranking auf ein neues Level bringen. Grafik: Fotolia / © lassedesignen

Die Auswirkungen der Website Performance auf das Google Ranking

Für Google als führende Suchmaschine steht ein positives Benutzer-Erlebnis der suchenden Person an erster Stelle. Doch was genau ist ein solches positives Erlebnis? Versetzen wir uns einmal in die Lage der suchenden Person. Wenn wir nach einem Begriff oder Muster bei Google suchen, erwarten wir, dass uns passende Websites oder E-Shops angezeigt werden, die uns die gesuchten Informationen unter bestmöglichen Voraussetzungen liefern.

Wenn man verschiedene Faktoren optimieren möchte, um eine positive Veränderung der Rankings bei Suchmaschinen herbeizuführen, spricht man von Suchmaschinenoptimierung oder kurz SEO.

Damit wir zu einer Suchanfrage überhaupt gefunden werden, müssen wir demnach die passenden Inhalte/Informationen in geeigneter Qualität liefern. Dies können Texten, Bildern, Videos, anderen Formaten und Kombinationen davon sein. Dies ist jedoch ein weiteres umfangreiches Thema, auf welches wir in einem weiteren Artikel eingehen werden. Damit wir bestmögliche Voraussetzungen schaffen können, müssen wir viele verschiedene unterschiedliche Faktoren berücksichtigen. Wir konzentrieren uns jetzt hier jedoch weiter auf die Website Performance, einen sehr wichtigen Faktor. Wenn Sie mehr über SEO-Faktoren erfahren möchten: Google Ranking Faktoren 2017.

Website Performance Analyse

Jeder Website Performance Optimierung geht eine grundlegende und umfassende Website Performance Analyse voraus. Dafür gibt es verschiedene Methoden und Tools, die verwendet werden können. Wenn bisher noch keine Optimierungen durchgeführt wurden, ist die Chance groß, dass deutliche Verbesserungen möglich sind. Auch bei einer bereits optimierten Website kann nach einem umfassenden Website-Check meistens noch Potenzial zur Verbesserung entdeckt und nutzbar gemacht werden.

Website Performance-Optimierungsmöglichkeiten

Generell gibt es unterschiedliche Faktoren, die die Geschwindigkeit einer Website positiv oder negativ beeinflussen können. Um eine bestmögliche Steigerung zu erzielen, sollten alle davon unter die Lupe genommen werden:

  • Webhosting / Server
    Ist Ihr Hosting schnell genug? Nutzen Sie ein ausreichendes Paket, ist günstiges Shared-Hosting die richtige Lösung für Sie?
  • Content Management System (WordPress)
    Ist Ihr WordPress aktuell? Wieviele und welche Plugins werden verwendet? Werden alle unbedingt benötigt?
  • Inhalte / Content
    Welche Medien und wie viele davon sind auf den einzelnen Seiten Ihrer Website vorhanden.
    Werden zu große und/oder zu viele Bilder eingebunden? Werden Videos direkt im Hintergrund geladen und abgespielt?
  • Programmierung (WordPress Theme)
    Ist das WordPress Theme gut programmiert? Werden unnötige Datenbankabfragen erzeugt? Gibt es Scripts und/oder Funktionen, die unnötig eingebunden werden? Ist das Theme für mobile Besucher geeignet?
  • Caching Systeme
    Wird ein Caching-System eingesetzt, um Webseiten schneller auszuliefern und ist dieses optimal für Ihren Einsatzzweck konfiguriert?
  • Browser-Caching
    Ist Browser-Caching aktiviert, um verschiedene Inhalte wie Bilder und Scripts bei erneuter Anforderung schneller aufrufen zu können? Sind alle wichtigen Ressourcen berücksichtigt?
  • Code-Minify und Kompression
    Werden Scripts automatisch komprimiert und zusammengefügt, um weniger Speicherplatz zu belegen und weniger Requests zu erzeugen?

Voraussetzungen der Besucher

Keinen direkten Einfluss hat man leider auf einige Voraussetzungen, die Besucher selbst mitbringt, die aber ebenfalls ein entscheidender Faktor für die Performance sein können. Der wichtigste Faktor ist hier die Verbindung mit der Ihr Besucher auf Ihre Website zugreift. Im mobilen Zeitalter surfen immer mehr Menschen über mobile Endgeräte von unterwegs. Sicherlich auch viele Ihrer Besucher und Kunden. Sie wissen das nicht genau? Dann ist es Zeit, sich die Kennzahlen dazu aus Ihrer Webanalyse-Software (Google-Analytics, Piwik,  ETracker …) zu ermitteln. Sie werden erstaunt sein, wie viele Ihrer Besucher mobil surfen.

Um mobilen Besuchern eine gute Usabiliy zu ermöglichen führt kein Weg an Responsive Webdesign vorbei. Lange Website-Ladezeiten bei langsamen Verbindungen von unterwegs führen dazu, dass Besucher die Website umgehend verlassen. Man spricht davon, dass ein Großteil der Besucher nach drei Sekunden Wartezeit die Schnauze voll hat und die Seite verlässt. Bereits einige Millisekunden Wartezeit können den Umsatz und Erfolg entscheidend verringern. Und wenn ein Besucher Ihre tollen Produkte nicht einmal zu sehen bekommt, nützen auch die schönsten Fotos, Texte oder die tolle Produktqualität recht wenig.

Die Performance einer Website messen

Die Performance einer Website kann man mit verschiedenen Tools messen. Der Markt bietet hier einige sehr nützliche und kostenfreie Angebote. Wir verwenden hauptsächlich die nachfolgenden Tools für unsere Analysen:

  • Google Analytics
    Analytics bietet Informationen dazu, wie schnell Nutzern der Content Ihrer Website angezeigt wird. Der PageSpeed Score gibt an, wie schnell eine einzelne Seite ist. Ein hoher Wert (max. 100) ist anzustreben. Der Bericht „Nutzertimings“ enthält Daten zur Leistung von Ressourcen wie Bilder und Videos. Hinweis: Die Messwerte für das Seiten-Timing werden nur aus 1 % der Nutzer Ihrer Website gewonnen. Mehr Informationen.
  • PageSpeed Insights
    Eigenes Speed Tool von Google. Resultat sind Bewertungspunkte für mobile und Desktop Version der Website. Gibt Tipps für mögliche Optimierungen und stellt optimierte Inhalte als Download zur Verfügung.  Ein hoher Wert ist anzustreben, sollte jedoch derzeit nicht überbewertet werden.
  • Pingdom
    Sehr mächtiges Analysewerkzeug. Unterschiedliche Server Standorte auswählbar. Bietet zahlreiche Informationen zu Ressourcen und Ladezeiten. Sehr übersichtliche Darstellung der Ergebnisse.
  • WEBPAGETEST
    Umfangreiches Tool zur Analyse der Website-Geschwindigkeit. Es können unterschiedliche Server-Standorte genutzt werden. Liefert umfangreiche Ergebnisse zu einzelnen Ladezeiten von Ressourcen der Website.

Fazit

Die Geschwindigkeitsoptimierung einer Website ist ein dauerhafter, aber sehr wichtiger Vorgang. Wer ein gutes Ranking erzielen möchte, muss dafür sorgen, dass die Website kurze Ladezeiten aufweist. Gerade im mobilen Bereich ein sehr wichtiger Faktor. Die Optimierung ist eine technisch anspruchsvolle Aufgabe und verlangt daher einiges an Wissen im Bereich Web-Technologie und Kenntnisse im Bereich Web-Analyse.  Die dauerhafte und kontinuierliche Optimierung führt zum Erfolg: Sicherlich müssen einige Optimierungen nur einmalig durchgeführt werden, andere werden kontinuierlich kontrolliert und gegebenenfalls erneut optimiert werden. Die Grundlage bildet immer eine aktuelle und professionelle Web-Analyse.

Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen

Ist Ihre Website perfekt optimiert oder sehen Sie noch Potenzial für Verbesserungen? Welche Performance Tools haben verwendet und welche Optimierungen haben Sie vorgenommen? Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben und nutzen Sie unsere Kommertarfunktion zur Diskussion.

Zufrieden mit unserem Service oder unseren Artikeln?
» Bewerten Sie unsere Agentur doch schnell bei Google.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Google verbessert die Suche Hinter der Google Suchmaske steht ein äußerst komplexes und sorgfältig entwickeltes System, über das tagtäglich mehr als 3 Milliarden Suchvorgänge ausgeführt werden. Es wird ständig optimiert und verbessert.
  • WordPress Datenbank optimierenWordPress Datenbank optimieren Wie man die WordPress Datenbank optimieren kann, sauber hält und die Revisionsanzahl einstellen kann, erfahren Sie in diesem Beitrag.
  • PerformanceLeitfaden: Langsamen WordPress Ladezeiten auf den Grund gehen Wenn die Seite erst einmal online ist und auf einmal Ladezeiten von vielen Sekunden auftreten, dann ist mit ziemlicher Sicherheit etwas faul und guter Rat teuer. Wir zeigen, wie Sie Schwachstellen finden können.

Tobias Karnetzke CEODer Autor: Tobias Karnetzke ist Mitinhaber der Internetagentur Karnetzke. Er ist seit 2004 selbständiger Webdesigner, Programmierer, SEO-Experte und Google zertifiziert. Agenturen im In- und Ausland vertrauen auf seine Erfahrung als Berater und WordPress-Spezialist. E-Mail: tk@karnetzke.de

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bereit für mehr Online-Erfolg?

  • Kostenfreier Newsletter für Entscheider
  • Mehr Besucher, mehr Neukunden
  • Webdesign, Online-Marketing, SEO und Co.